VSG

„Franzi!“ – Neues Café am Alexanderplatz

Wer mit Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen oder Bundesumweltminister Sigmar Gabriel einfach mal eine Tasse Kaffee trinken möchte, kann sein Glück im Franzi! im Haus der Ministerien am Alexanderplatz 6 versuchen. Das 50 m2 große Café erinnert ein wenig an die 70er Jahre: Lachende Fernsehtürme, orangefarbene Wände, ein brauner Holztresen und passende Sitzmöbel. Das Café ist über eine Treppe mit der Edelkantine Franz! verbunden, die beide Einrichtungen von der VSG - einem der größten ostdeutschen Dienstleistungsunternehmen, betrieben werden. „Mit Franz! und Franzi! wollen wir zur ersten Adresse am Alexanderplatz werden“, erklärt Robert Hüttemann, Geschäftsführer VSG GmbH. „Die Gästezahlen möchten wir mit dem kombinierten Angebot weiter steigern: Bis zum Sommer nächsten Jahres auf 600 Essen täglich“, so Hüttemann weiter. Ob Café Creme, Cappuccino, oder ein Macchiato mit Haselnusssirup - die im Café verwendeten Bohnen liefert die Berliner Traditionsrösterei Westend. Im Franzi! werden sie frisch gebrüht. Das Besondere: Jeden Tag gibt es ein kleines Frühstück und frischen Kuchen. Aus Eiern, Milch und Zucker zaubert Chefkoch Thomas Tretscher Zitronen-Biskuit-Rolle oder Himmelstorte. Der Spitzenkoch verführte bereits DDR-Politprominenz mit seinen Köstlichkeiten. Im Haus der Ministerien am Alexanderplatz kocht er wieder vor politischem Hintergrund.

stats