Südbaden

Freestander Vinolivio auf Partnersuche

Das Freestander-Konzept Vinolivio aus dem südbadischen Teningen-Köndringen stellt die Weichen für die Expansion im Raum Baden-Württemberg. Die mediterrane Brasserie im Glashaus lockt seit gut fünf Jahren in einem Gewerbegebiet nahe der A5 mit exotischer Pflanzenwelt, heimischer Küche und sonnigem Ambiente bis zu 500 Gäste täglich an. Jetzt fühlt sich Geschäftsführer Lothar Scheer bereit, die Formel in die Multiplikation zu schicken.

Zwei bis drei neue Standorte sollen bis Anfang des nächsten Jahres hinzukommen, so Scheer, einer davon in Schallstadt südlich von Freiburg in Kooperation mit einem Gartencenter. Die Symbiose ist durchaus sinnvoll: Schließlich ähnelt der bis zu 9 m hohe gläserne Freestander mit insgesamt 360 qm Fläche nicht zufällig einem Gewächshaus. Auch innen sorgen zahlreiche Pflanzen wie Palmen und Olivenbäume ebenso wie der freie Blick auf den Schwarzwald und die Weinbaugebiete des Kaiserstuhls für ein ausgesprochen naturnahes Restauranterlebnis.

100 Innen- und 60 Terrassenplätze bietet das Vinolivio. Kulinarisch liegt der Fokus auf Flammkuchen, Pasta und mediterranen Fleischgerichten. Dazu gibt's regionale Weine zum Kennenlernen. Nach fünf Jahren hat der Pilotstandort eine Umsatzgröße von 1,5 Mio. € pro Jahr erreicht (ÖZ 11-1 Uhr). Der Einzugsradius liegt bei rund 30 km. Die neuen Betriebe sollen mit einem zusätzlichen Frühstücksangebot im mediterranen Stil noch mehr Gäste anlocken.

Für die Expansion sucht man derzeit nach geeigneten Partnern - "es tut gut, wenn ab und zu frisches Blut ins Unternehmen kommt", erklärt Scheer. "Zurzeit arbeiten wir noch an der Erstellung eines operativen Handbuchs. Dabei könnten wir durchaus noch fachkundige Unterstützung gebrauchen."

Ein Eigenregiebetrieb in Offenburg wird noch in diesem Jahr seine Pforten öffnen, für weitere Standorte hat man Baden-Baden, Heidelberg, Singen und Lörrach im Auge. "Gerne würden wir auch anderswo mit Gartencentern zusammen arbeiten", so Scheer.

www.vinolivio.de


stats