München

Frozen Yogurt-Shop frogis überwintert mit 'schokifaktur'

Schokolade individuell selbst gestalten – die Idee ist so einfach, wie genial. Ab sofort können Schokoholics dieser Leidenschaft im frogis in den Stachus Passagen im Herzen Münchens nachgehen. Wo im Frühling und Sommer Frozen-Yogurt-Liebhaber Schlange stehen, um sich aus unzähligen Toppings ihre Lieblingskombination zusammenzustellen, kann man im Herbst und Winter jetzt auch seine Schokolade personalisieren.
So funktioniert das Prinzip der schokifaktur: Der Kunde wählt zwischen bester belgischer Fairtrade-Schokolade in Weiß und Vollmilch, die in eine spezielle Form gegossen wird. Aus der Topping-Theke nimmt er sich, was er mag und gestaltet seine Lieblingsschoki. Nach 30 Minuten kann die Tafel fest und hübsch verpackt in der schokifaktur abgeholt werden.

Gründerin Jil Linnemann eröffnete im August 2011 am Münchner Stachus frogis, einen Frozen-Yogurt-Shop mit Selbstbedienungskonzept. Im März 2013 folgte eine Filiale in der Schellingstraße. Mit der schokifaktur setzt damit in der für Frozen Yogurt schwierigen kalten Jahreszeit auf ein ganzjährig beliebtes Alternativprodukt: "Im Sommer brummen die Frozen Yogurt-Läden, doch im Winter hat kaum jemand Lust auf Eis. Im vergangenen Herbst habe ich im TV eine Reportage über einen Online-Shop für personalisierte Schokolade gesehen. Dessen Betreiber versuchten, das Sommerloch mit selbst kreierten Eisvariationen zu füllen. Die Idee schlug bei mir ein wie ein Blitz! Warum es nicht genau umgekehrt machen und mein Winterloch mit Schokolade überbrücken?"


Vor allem die jüngere Kundschaft wird von dem Do-it-yourself-Prinzip angelockt. Linnemann: "Die jüngeren Generationen wissen immer seltener, wie man etwas selbst macht. Es gibt ja für alles Dienstleistungen, Hersteller, Backmischungen. Beim schokifaktur-Konzept ist der Kunde aktives Element in der Produktgestaltung – und am Schluss steht ganz sicher ein Glückserlebnis!"
 
 


stats