München

Frühlingsfest beginnt am 19. April

Fünf Monate bevor auf der Münchner Theresienwiese das Oktoberfest gefeiert wird, verlockt die kleine Schwester der Wiesn mit den bekannten Volksfest-Attraktionen und einem großen kulinarischen Angebot. Am Freitagnachmittag, 19. April, wird das Frühlingsfest mit Umzug und Böllerschüssen eingeläutet.
 
Geisterbahnen, Fahrgeschäfte, Autoscooter, Schieß- und Wurfbuden – die Schaustellerbranche ist auch auf dem Münchner Frühlingsfest gut vertreten. Ein Biergarten und zwei große Festzelte übernehmen die gastronomische Versorgung der Besucher. Für Unterhaltung sorgt überdies ein Rahmenprogramm mit zahlreichen Veranstaltungen wie dem Flohmarkt des BRK am Samstag, dem sonntäglichen Oldtimertreffen auf der Theresienwiese, zwei Feuerwerken an den Freitagen 26. April und 3. Mai und vielen anderen Events.

Neben vielen kleinen Schmankerl-Buden und Essständen laden auf dem Frühlingsfest drei Großgastronomien zum Essen und Trinken ein: Der Münchner Weißbiergarten von Edmund Radlinger, das Hippodrom Wiesnzelt der Familie Krätz und die Bayernland Festhalle der Familie Schöniger.

Das Wiesnzelt Hippodrom ist in diesem Jahr bereits zum vierten Mal auf dem Frühlingsfest vertreten. Serviert werden beliebte Wiesnschmankerl wie bayerische Brotzeitbrettl mit Radi und Obatzda, knusprige Hendl und Spanferkelhaxerl. Eigens für das Frühlingsfest lässt Wiesnwirt Sepp Krätz ein „Münchner Frühlingsfest Hell“ von der Brauerei Spaten brauen. Für Volksfeststimmung im Zelt sorgen unter anderem die Gruppe Barfuss, die original Wiesnband Münchner Zwietracht und Die Mürztaler.
 
www.fruehlingsfest-muenchen.de
www.hippodrom-fruehlingsfest.de
stats