USA

Fusion von Meristar und Interstate Hotels

Die beiden US-amerikanischen Hotelunternehmen Meristar Hotels & Resorts, Washington D.C., und die Interstate Hotels Corporation, Pittsburgh, haben heute die Fusion der beiden Hotelmanagementgesellschaften bekannt gegeben. Das gemeinsame Unternehmen, das nach dem Zusammenschluss Interstate Hotels Corporation heißen wird, betreibt dann insgesamt 412 Hotels und repräsentiert mehr als 30 Franchise-Marken in Nordamerika und Europa. Gemeinsamer Unternehmenssitz wird Washington D.C. sein. Für das Jahr 2002 wird ein Gesamtumsatz von etwa 340 Mio. US-$ und ein EBITDA von rund 34 Mio. US-$ erwartet. Paul W. Whetsell, Chairman und CEO von Meristar, und John Emery, President und COO bei Meristar, werden für das fusionierte Unternehmen weiterhin in gleichen Positionen tätig sein. Interstates Chairman und CEO Thomas F. Hewitt wird in den Aufsichtsrat des gemeinsamen Unternehmens wechseln. Das neue Unternehmen wird 277 Hotels, die im Management von Meristar sind, mit 135 Hotels von Interstate zusammenführen. Außerdem gehören zu dem Merger BridgeStreet Corporate Housing Worldwide, eine Meristar-Division mit mehr als 3.300 Betriebseinheiten in den USA, Kanada und Europa. "Wir erwarten durch künftige Synergieeffekte jährliche Einsparungen von acht Mio. bis zehn Mio. US-$", erklärte Whetsell.

stats