Neukonzept

Gästezahl verdoppelt

Mit der Neugestaltung der Mensa Reichenhainer Straße in Chemnitz gelang dem Studentenwerk ein echter Schachzug: Zum einen etablierte sich der futuristische gläserne Bau auf dem Campus als Top-Treffpunkt der Studenten, zum Anderen öffnete sie sich mit vielfältigen Angeboten auch kunst- und kulturinteressierten Gästen. Birgit Hallbauer, Leiterin der Verpflegungsbetriebe, ist stolz darauf, dass sich die Zahl der Gäste bisher mehr als verdoppelt hat. "Wir verkaufen jetzt fast 1.000 Portionen zusätzlich und realisieren damit drei Mal soviel Umsatz als vor der Sanierung." Erste Zahlen bestätigen den Machern vor Ort ihre Konzeption. Dirk Hammer: "Wir wollten das Haus vom Morgen bis zum Abend mit Leben erfüllen." Novum: ab 17.00 Uhr bietet die Küche ein Abendgericht. Zu den Abendveranstaltungen im TaC, bei dem ein Pächter das Getränkeangebot managt, liefert die Mensa das Essen, so dass die Küchenkapazitäten zusätzlich ausgelastet werden können. Die Renner im Angebot
  • Gebackenes Käseschnitzel, Gabelspaghetti, Tomatensauce
  • Chinesische Bratnudeln, Hühnerfleisch, Chinakohl-Frucht-Salat
  • Blumenkohl mit Sc. hollandaise und Käse überbacken, Paprika-Zucchini-Reis, Chinakohl-Möhren-Salat
  • Schweinesteak Texas-Art, Crazy Frites
  • Schweinesteak mit Rahmchampignons, Pommes frites




stats