Fußball-WM

Gastgewerbe im Fokus der Schwarzarbeitfahnder

Gastronomen und Hotels müssen sich während der Fußball-WM auf verstärkte Kontrollen wegen Schwarzarbeit einstellen. Der Chef der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS), Eberhard Haake, kündigte in der ’Wirtschaftswoche’ an, seine Behörde werde auch während des wichtigsten Sportereignisses des Jahres keine Toleranz gegen Schwarzarbeiter zeigen.

Dem Bericht zufolge erwartet Haake, die WM könne viele Unternehmen verführen, Mitarbeiter schwarz zu beschäftigen. Die FKS bereite bundesweite Kontrolle in einer Reihe von Branchen vor. Dass es problematisch sein könne, uniformierte FKS-Ermittler zu Razzien zu schicken, während die ganze Welt auf Deutschland schaue, sei ihm bewusst, so Haake. „Wir werden mit großer Sensibilität vorgehen.“

stats