Fraport

Gastro-Konzept-News vom Feinsten

In den letzten fünf Jahren haben sich die gastronomischen Umsätze am Flughafen Frankfurt fast verdoppelt - und zwar im Prinzip auf bestehender Fläche (7.500 qm/gut 70 Mio. Euro Gastro-Erlöse). Das hat viel mit Optimierung zu tun (die richtigen Konzepte, die richtigen Betreiber, die richtige Location). Nun aber ist auch signifikante Flächenexpansion für neue Restaurantkonzepte angesagt. Jüngste Entscheidungen:
  • Im Terminal 2, landside, Level 3, entsteht eine neue Shopping-Plaza. Fertigstellung laut Plan Mitte 2009. Rund 250 qm Fläche für eines der attraktivsten Bakery Café-Konzepte Europas – nämlich Le Pain Quotidien. Die Verträge sind bereits unterschrieben. Es soll für die Marke in Deutschland der zweite Standort werden – nach München. Development-Partner von LPQ für den deutschen Markt ist die Apeiron AG (Kent Hahne).
  • Voraussichtlich ebenfalls Mitte '09 geht in Terminal 1, Flugsteig A, airside (Lufthansa-Exklusivbereich) der Frankfurter Caterer Nykke & Kokki an den Start. Und zwar mit einem Konzeptmix aus Bio-Food und Foodservice - ziemlich trendig. 60 qm Fläche. Bereits im Frühsommer vermeldet: Im selben Flughafenbereich eröffnet 2009 auch Gregor Meyer eine 65 qm große Fläche mit High Class pre-packaged Food und Foodservice. Das Frankfurter Feinkostunternehmen punktet mit super Frische und einer Manufaktur in geringer Airport-Entfernung. Philosophie: innovativ, handmade und tagesfrisch.
  • Nicht zu vergessen – die allernächsten Eröffnungen jetzt im Oktober bzw. im Januar 2009: das erste Burger King-Restaurant am Airport Frankfurt mit HMS Host als Betreiber (Standort: Terminal 2, Ebene 3, Flugsteig D, airside) sowie ein Duo-Betrieb der beiden Marken MoschMosch und Starbucks (Lage: Terminal 2, Ebene 3, Flugsteig E, airside). Im Oktober eröffnet die Dependance von Nikos Gatzias und Ardi Goldmans 'Long Island'. Hier als Air Lounge auf gut 60 qm.
Last but not least und top-aktuell: eine Ausstellung vom 24. Juli bis Ende August der Gewinnerentwürfe für die Neugestaltung der Food-Plaza im Terminal 2. Gezeigt werden fünf ausgewählte Arbeiten der Studenten der Hochschule Darmstadt. Die Ausstellungsfläche befindet sich nahe der Skyline-Station im gleichen Terminal. Dazu Melanie Wagner und Mark Hallstein (Category Management Food & Beverage): „Die Food-Plaza ist eine sehr bedeutende Fläche. Idee war, durch die Zusammenarbeit mit jungen, unvoreingenommenen Architekturstudenten frische, kreative Ideen und Anstöße für Raumaufteilung, Spieleinsel etc. zu gewinnen. Die Entwürfe zeigen: Der Wettbewerb war ein voller Erfolg – für beide Seiten.“ Die Ideen der Gewinnerentwürfe münden nun in eine Architekturausschreibung. 2010 wird die komplett neu gestaltete Food-Plaza mit einem neuen Gastro-Mix auf über 3.000 qm in Betrieb gehen. www.lepainquotidien.com www.nykke-kokki.com www.meyer-frankfurt.de www.burgerking.de www.hmshosteurope.com www.moschmosch.com www.starbucks.com www.my-places.de www.fraport.com


stats