X 50

Gastro-Megaprojekt im Großraum Halle/Leipzig

Im Oktober 2003 soll es soweit sein. Dann geht auf dem Ex-Gelände der Buna Chemiewerke ein hochmoderner Unterhaltungspalast an den Markt, der über 4 Etagen mindestens 4.000 Menschen alles bietet, wovon sie träumen. So die Botschaft. Main-Area, Techno-Househall, Konzert-Arena, Ballroom, Dancefloors, Restaurants, Bars, Coffeeshop, Singleflirtbörse, Fun-Bowlingbahnen, Cigarlounge, Jazzclub usw. Das Projekt des deutschen Konzert- und Gastrounternehmers Martin Niemöller sowie des Ingenieurbüros Heuer & Tonne trägt den Namen X 50. Die Rede ist von einem Gesamtinvestitionsvolumen der Größenordnung knapp unter 20 Mio. Euro. Einzugsgebiet: 5 Mio. Menschen im Radius von einer Stunde Fahrtzeit. Die Baugenehmigung ist erteilt, so die Information, die Umbauarbeiten haben begonnen. Man sei bereits mit hochkarätigen Künstlern in der Bookingphase. Der Planungs- und Einrichtungsauftrag des Mammutprojekts ging an die oberösterreichische Firma Schwan, Köck & Co. Die Profis für Gastronomie und Hotellerie haben ein Deutschlandbüro in Ingolstadt. www.schwan.at


stats