Köln

Gastro-Plakette für kinderfreundliche Angebote

Pünktlich zum Auftakt des Aktionsjahres 'Familienerlebnis Köln' gibt es ein neues Qualitätslabel für Gaststätten. In einer bundesweit einzigartigen Aktion können sich jetzt Kölner Restaurants und Cafés mit der Plakette 'Essen mit Kindern' schmücken – vorausgesetzt, sie bieten auf ihren Speisekarten auch spezielle Angebote für kleine Gäste. So können ortsansässige Gastronomen schon am Eingang zeigen, dass Kinder bei ihnen herzlich willkommen sind. Verliehen wird das Label von der Initiative 'Essen mit Kindern' in enger Zusammenarbeit mit der Tourismus-Organisation KölnTourismus, die 2008 in punkto Fremdenverkehr den Marketingschwerpunkt 'Familienerlebnis Köln' setzt. „Die Attraktivität einer Stadt zeigt sich vor allem auch in ihren gastronomischen Angeboten, und hier hat Köln vor allem für Familien einiges zu bieten“, erklärt KölnTourismus-Geschäftsführer Josef Sommer. „Gerade für Besucher der Stadt ist die Aktion eine gute Orientierungshilfe, die auch vom Hotel- und Gaststättenverband unterstützt wird.“ Alle Cafés und Restaurants sind daher aufgerufen, bei der Aktion mitzumachen, deren Ziel es ist, dass künftig möglichst viele Gaststätten einen Kinderteller im Angebot haben – von der Imbissbude bis zum Nobelrestaurant. Dass es sich dabei nicht zwangsläufig immer nur um Pizza, Pommes und Spaghetti handeln müsse, sei wünschenswert. „Doch das soll letztendlich jeder Gastronom selbst entscheiden“, so Petra Grete Schmidt, Initiatorin der Aktion und selbst Mutter eines achtjährigen Sohnes. „Wichtig ist, dass der Gastronom auf seiner Speisekarte auch gezielt Kinder anspricht – mit kleineren Portionen und fairen Preisen.“ Von Köln aus soll das Projekt dann auf das ganze Bundesgebiet ausgeweitet werden. Die Plakette kann unter Angabe der Speisenangebote für Kinder unter www.essen-mit-kindern.de angefordert werden. Auf der Online-Plattform werden künftig zudem alle teilnehmenden Gaststätten für jedermann einsehbar aufgeführt. Ohnehin wünschten sich die Verantwortlichen, dass bei den Restaurant-Empfehlungen der Gastro-Führer die Rubrik 'Essen mit Kindern' genauso zum Standard werde wie die kulinarische Geschmacksrichtung. „Ob Business oder Szene: Bei Kneipen, Cafés und Restaurants hat jede Zielgruppe ihre In-Läden, das gilt natürlich auch für junge Familien“, so Grete Schmidt, die sich mit ihrer Kommunikationsagentur PLANpunkt auch beruflich um Kinderthemen kümmert. Im Rahmen des Aktionsjahres 'Familienerlebnis Köln' plant die Initiative 'Essen mit Kindern' vier große 'MATSBLINI'-Familienfeste. „Kinder sollten spielerisch die Bedeutung von gesunder Ernährung und Bewegung erlernen“, erklärt der Mitveranstalter und Broich Premium Catering-Geschäftsführer Georg W. Broich. „Als Vater von zwei Söhnen von acht und vier Jahren setze ich mich stets gerne für Familienfreundlichkeit ein und freue mich schon auf die Familienfeste in der Kölner Vulkanhalle.“ Am Sonntag, dem 30. März, geht es los: Vorgesehen sind unter anderem eine Kinderkoch-Schule und Auftritte bekannter Kinderfernsehstars. Zu essen gibt es dann auf jeden Fall kleine Buchweizen-Pfannekuchen. Die so genannten Blinis nämlich sind die Lieblingsspeise von MATSBLINI, dem kleinen Jungen, dessen Konterfei auch auf der 'Essen mit Kindern'-Plakette erscheint. www.essen-mit-kindern.de


stats