Oktoberfest

Gastronomie am Flughafen München bietet spezielle Schmankerln

Wiesn-Zeit ist Reisezeit: Während des Oktoberfests kommen Hunderttausende Besucher nach München – viele davon mit dem Flugzeug. So verbucht der Flughafen München während des größten Volkfests der Welt rund 20 Prozent mehr tägliche Fluggäste als im restlichen Jahr. Dabei kommen die auswärtigen Wiesn-Besucher längst nicht nur aus Deutschland, sondern aus ganz Europa, dem asiatischen Raum, den USA oder sogar aus Australien und Neuseeland.

Doch das Oktoberfest macht sich am Airport München nicht nur beim Passagieraufkommen bemerkbar, auch die Gastronomiebetreiber haben sich mit zahlreichen Angeboten auf die fünfte Jahreszeit in Bayern eingestellt. Unter anderem bietet die flughafeneigene Brauerei 'Airbräu' während der Wiesn sogar ein Extra-Festbier, das 'Gaudium'. Der Anstich für das süffige, vollmundige Getränk findet am 22. September statt. Außerdem gibt es im 'Airbräu' eine traditionelle Schmankerlkarte sowie zahlreiche 'Oktoberfest-Packages' mit Bier, Riesen-Brezn und Lebkuchenherzerln in den weiteren Gastronomiebetrieben des Münchner Flughafens.

„Während des Oktoberfests herrscht auch am Flughafen München Ausnahmezustand. Durch das höhere Passagieraufkommen verspüren wir erfreulicherweise auch in den Shops und Gastronomiebetrieben einen deutlichen Mehrumsatz“, so Elke Haeffner, Leiterin Centermanagement am Münchner Flughafen. „Mit dem vielfältigen Angebot an Trachten-Kleidung, Souvenirs und kulinarischen Leckereien wollen wir unsere internationalen Gäste schon am Airport in Wiesn-Stimmung bringen“.

www.munich-airport.de
stats