Karneval

Gastronomischer Bestseller

Vom heutigen Donnerstag bis Aschermittwoch machen fr Gastronomie, Vergnügungskonzepte und Kostümverkäufer ein riesiges Geschäft. Vor allem am Rhein – aber auch in katholischen Gebieten wie Baden-Württemberg und Bayern – feiern die Menschen.
Mindestens 1 Mrd. € wird in der Summe in den Karnevalshochburgen Köln, Düsseldorf und Mainz jedes Jahr umgesetzt, so eine Schätzung der Boston Consulting Group. Die Umzüge in Dörfern und in weniger für Karneval bekannten Städten einberechnet, könnten es locker 2 Mrd. € sein.

Ins Düsseldorfer Uerige beispielsweise kommen laut Geschäftsführer Michael Schnitzler 10.000 Menschen pro Tag.

Zur Wahrheit gehört allerdings auch, dass während der Karnevalsfeiern überwiegend Bier von günstigeren Großbrauereien getrunken wird. Außerdem sind Kneipen an den Abende vor und nach den närrischen Tagen weniger besucht.

Weiteres Problem: Viele Gläser gehen zu Bruch. 2011 wird es deshalb auf Düsseldorfs Straßen ein Glasverbot geben. Flaschen und Becher aus Plastik sind ein Muss.

www.koeln.de

www.duesseldorf.de

www.mainz.de



stats