Verband der Fachplaner

Gedämpfter Optimismus für 2010

Die wirtschaftlichen Aussichten für 2010 beurteilt der Verband der Fachplaner Gastronomie Hotellerie Gemeinschaftsverpflegung (VdF) als gedämpft optimistisch. Ein Pluspunkt für VdF-Fachplaner: Viele Aufträge zu Küchenplanungen, Reorganisationen und Neustrukturierungen starten mit dem Ziel „investieren, um zu sparen".
Zwar hätten auch die Mitglieder des VdF in 2009 einen erhöhten Marktdruck verspürt. „Doch die Stärken und Kompetenzen von Fachplanern und -beratern liegen ja gerade in der Planung von gastronomischen Systemen, die eine schnelle Amortisation und das nachhaltige Einsparen von Ressourcen versprechen," verdeutlicht Günter Schröder, Vorstand Öffentlichkeitsarbeit und Sprecher des VdF.

Eine Investition in prozessoptimierte und energieeffiziente Küchen, so der VdF, sichere daher vor allem in schwierigen Zeiten die künftige Wirtschaftlichkeit eines Verpflegungsbetriebes.

Ob die Senkung der Mehrwertsteuer in der Hotellerie für eine zusätzliche Konjunkturspritze für Fachplaner und -berater, Händler bzw. Ausstatter zu sorgen vermag, bleibt aus Sicht des VdF-Sprechers abzuwarten.

www.vdfnet.de


stats