Eurest Sports & Food

Gelungener Start für Color Line Arena

Seit rund 80 Tagen hat Hamburg mit der Color Line Arena einen neuen Star: Europas modernste Multifunktionsarena für Show, Sport und Entertainment verbuchte allein in den ersten beiden Monaten einen Zulauf von mehr als 250.000 Gästen. "Wir sind mit der Resonanz außerordentlich zufrieden", erklärt Uwe Frommhold, Geschäftsführer der Color Line Arena. Auch das gastronomische Konzept des Caterers Eurest Sports & Food geht auf: "Das breit gefächerte Angebot an Speisen und Getränken kommt bei den Gästen gut an", so Rüdiger Bähr, Direktor der Eurest Sports & Food GmbH. "Als Caterer bieten wir in der Color Line Arena ein gastronomisches Spektrum, das weit über das in klassischen Stadien hinausgeht. Wir vereinigen von der schnellen bis zur gehobenen Küche alles unter einem Dach", erläutert Jürgen Thamm, Geschäftsführer der Eurest Sports & Food das Bewirtungskonzept. Das gastronomische Konzept besteht aus:
  • drei Restaurants - dem edlen "Platinum", dem szenigen "on stage" und dem beliebten American Diner "Skylight Cafe"
  • sieben Bars
  • 16 Fast Food-Bereichen.
Insgesamt versorgen bis zu 200 Mitarbeiter pro Veranstaltung die Gäste. Das Angebot reicht von Gourmet-Menüs und kreativen Büffets bis zu Pizza und Bratwurst für den schnellen Genuss. Die Erfahrungen des Teams von Eurest Sports & Food aus den ersten zweieinhalb Monaten fließen nun in die weiteren Planungen ein. "Wir handhaben beispielsweise unseren Personaleinsatz so flexibel wie möglich. Mitarbeiter sind in den Pausen an Kiosken im Einsatz und während der Veranstaltung als mobile Snackverkäufer im Innenraum der Arena unterwegs", so Rüdiger Bähr. In den Restaurants wiederum liegt der Fokus auf klar definierten Arbeitsabläufen, um sicherzustellen, dass die richtigen Speisen zur richtigen Zeit in der richtigen Menge am richtigen Ort serviert werden können. Über 120 Events stehen in diesem Jahr auf dem Veranstaltungsplan der Color Line Arena - rund die Hälfte davon Sport-Events, aber auch Auftritte von Stars wie Santana, Tom Jones und Mark Knopfler.


stats