Rocco Forte

General Manager in der Villa Kennedy Frankfurt ist Georg Plesser

Georg Plesser ist mit sofortiger Wirkung zum General Manager des ersten Rocco Forte Hotels in Deutschland ernannt worden. Die Villa Kennedy in Frankfurt am Main, die voraussichtlich am 1. März 2006 eröffnen wird, ist eines von drei Rocco Forte Projekten.



Plesser war zuvor General Manager im Ermitage Am See in Zürich (Schweiz), einem Fünf-Sterne-Boutique-Hotel mit einem Michelin Stern ausgezeichneten Restaurant. Seine Ausbildung absolvierte er im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski in München und studierte später an der Cornell Universität in den USA.



Zu weiteren Stationen seiner Laufbahn gehören das The Waldorf Astoria in New York, Häuser der Ritz Carlton Gruppe in Barcelona, Florida und Kalifornien, das Kempinski Hotel Beijing Lufthansa Center Peking sowie Geisel Hotels in München.



Die von Rocco Forte nach der Kennedyallee benannte Villa, 1904 als Privathaus der Frankfurter Bankiersfamilie Speyer erbaut, liegt auf der südlichen Seite des Mains. Vier moderne Gebäude verbinden die historische Villa durch einen Kreuzgang. Die Villa, die für 70 Mio. Euro komplett saniert und restauriert wurde, wird das Herzstück des Luxushotels werden und die 300 Quadratmeter große Präsidenten Suite mit fünf Räumen beherbergen. Gartenanlagen umgeben das luxuriöse Stadthotel.



Villa Kennedy verfügt über 163 Gästezimmer inklusive 26 Suiten, ein Restaurant, eine Bar und eine Lounge innerhalb des Arkadengangs, die sich zum Innenhof hin öffnet. Darüber hinaus steht den Gästen ein Hydrotherapie Spa mit Fitness Center, Konferenz- und Banketträume für bis zu 250 Personen, sieben kleinere Tagungsräume für bis zu 40 Personen und eine Tiefgarage zur Verfügung.



Zur Zeit entstehen zwei weitere Rocco Forte Luxushotels in Deutschland, zum einen das in Berlin gelegene Fünf-Sterne Hotel de Rome (Eröffnung im Herbst 2006) und zum anderen ein First-Class Hotel in München (Eröffnung im Frühjahr 2007).

stats