VDR

Geschäftsreisemarkt im Visier

Wie hoch ist das Reisekostenaufkommen in der deutschen Wirtschaft? Diese und andere Fragen soll die vom Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR), Bad Homburg, in Auftrag gegebene Geschäftsreiseanalyse unter die Lupe nehmen. Die "VDR Geschäftsreiseanalyse 2003" wird in Zusammenarbeit mit der Beratungsgesellschaft Bearing Point GmbH (ehemals KPMG Consulting), Bereich Travel, Leisure & Tourism mit Sitz in Düsseldorf, erstellt und soll im September 2003 vorgelegt werden. In der Marktstudie werden Daten und Ergebnisse zum Thema Geschäftsreisen in Deutschland präsentiert. Ziel ist es, den am Geschäftsreisemarkt Beteiligten - wie dem VDR und seinen Mitgliedern, den Medien, der Politik und der Wirtschaft - Zahlen und Fakten über das Reisekostenaufkommen zur Verfügung zu stellen. Zu den Themenbereichen der Untersuchung gehören beispielsweise Anzahl und Dauer der Reisen, die Struktur der Reisekosten, die Durchschnittspreise pro Reise sowie aktuelle Systemunterstützung bei Geschäftsreisen und deren Planung. Grundlage der jährlich angelegten repräsentativen Studie ist die Befragung von Travel Managern, Controllingverantwortlichen und Geschäftsführern aus 500 Unternehmen. Der VDR hatte sich bereits Mitte 2002 an der Gründung der Paragon Allianz, einem Zusammenschluss weltweiter Travel Management-Organisationen, in Salt Lake City beteiligt. "Im Zeitalter der Globalisierung ist die fundierte Meinungsbildung über die Grenzen hinweg erforderlich", erklärt Michael Kirnberger, Präsident des VDR. Das Programm der Paragon Allianz sieht unter anderem vor, dass Travel Manager aus insgesamt 15 Ländern ihr Know-how austauschen und kanalisieren, bei der Definition und Umsetzung von Sicherheitsstandards und hinsichtlich der Weiterbildung im Reisemanagement kooperieren. Zurzeit wird ein gemeinsamer Internet-Auftritt vorbereitet, der einen internationalen Kalender von Travel-Management-relevanten Veranstaltungen sowie webbasierte Schulungsangebote enthalten soll.


stats