Außer-Haus-Markt (16-39-Jährige)

Getränke - Der Sommer ist vorbei

Der Sommer 2008 in Deutschland war nicht besonders heiß, aber weitgehend trocken, vor allem von Mai bis Juli. Die Durchschnittstemperaturen lagen leicht über dem Vorjahr, nur der Mai war spürbar wärmer als in 2007. So hat die Gastronomie es vor allem diesem Monat zu verdanken, dass das 2. Tertial 2008 einen Umsatzzuwachs von 2,5% gegen über dem Vorjahr brachte (Altersklasse der 16-39-jährigen Personen). Dahinter steht ein durchschnittlicher Preisanstieg von knapp 2% pro Getränk. Die Anzahl der Getränke ist im gleichen Zeitraum nur um 0,6% gestiegen. Dennoch verbirgt sich dahinter ein absoluter Anstieg von fast 8 Millionen Getränken. Profitiert haben davon unter anderem Bars und Restaurants, aber auch der Fastfood- und Quick Service-Bereich sowie die Tankstellen. Einbussen hatten die Diskotheken und Kneipen zu verzeichnen. Die Biergärten konnten umsatzmäßig zulegen, haben aber bei einem leichten Rückgang der Konsumenten Menge verloren. Ein detaillierter Blick auf die Locations zeigt, dass - vermutlich getragen durch die Fußball-EM im Juni 2008 - ein Umsatzplus von über 30% im Bereich Sport/Vereine zu verzeichnen ist (speziell bei Sportveranstaltungen/ Public Viewing: +57% zum Vorjahr). Neben dem immer währenden Wettereinfluss auf das Gastronomiegeschäft im Sommer, wird in den kommenden Wintermonaten zudem das Rauchverbot verstärkt an Einfluss gewinnen. Wir sehen bereits in den Sommermonaten, dass über ein Drittel der Raucher angeben, dass sie weniger ausgehen als vorher. Nach dem Jahreswechsel 2008/2009 werden wir die Auswirkungen auf die Ausgaben der Verbraucher unter dem Blickwinkel des Rauchverbots erneut beleuchten. Die Datenbasis ist das Online-Consumerpanel „GfK TrinkTrends+“ der GfK Panel Services in Nürnberg. Quelle: Basis: 21,0 Mio. Privatpersonen in der Altersklasse 16-39 Jahre; Außer-Haus Konsum Getränke im Bereich Gastronomie und On-the-go (ohne Arbeitsplatz, Kantine, Schule). ulrike.singer@gfk.com www.gfkps.com Redaktion food-service Außer-Haus-Markt, Getränke, Trink-Trends, GfK

stats