Prof. Dr. Bertling

Getränkeschankanlagen

Auf dem Lebensmittelsektor existieren neben einzuhaltenden gesetzlichen Bestimmungen eine Vielzahl von Anforderungen an Lebensmittel und Bedarfsgegenstände, die in Leitsätzen, Normen, Leitlinien und Verlautbarungen fest geschrieben wurden.

Diese Veröffentlichungen kann man als "quasi" gesetzliche Regelungen bezeichnen, da sie in ihrer Wirkung mit den gesetzlichen Bestimmungen durchaus vergleichbar sind. Das heißt, bei der Beurteilung der Lebensmittel und Bedarfsgegenstände werden neben den gesetzlichen Bestimmungen auch die Anforderungen aus bestehenden "Quasi"-gesetzlichen Vogaben, zu denen die Veröffentlichungen des Deutschen Instituts für Normung e.V. gehören, herangezogen. Sie sind deshalb von besonderer Bedeutung, weil sie von Praktikern aus der Wirtschaft erarbeitet wurden und die "gute Herstellungspraxis", die ja jeder Verantwortliche einhalten sollte, wieder geben. Die Anforderungen nach DIN sind so festgelegt, dass sie die nach heutigen Erkenntnissen kalkulierbaren Risikofaktoren berücksichtigen.



Lesen sie den gesamten Artikel hier
stats