Frankfurter Preis 2002

Glanzvolles Branchenfest mit 400 Gästen

Ein glanzvolles Branchenfest erlebten 400 Gäste der gv-praxis im Hilton-Hotel Düsseldorf. Am 7. Oktober wurde zum 5.Mal der diesjährige Frankfurter Preis der Wirtschaftsfachzeitschrift gv-praxis verliehen - gestiftet von der Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag. Die diesjährigen Preise erhielten die D.I.B. Gesellschaft für Standortbetreiberdienste mbH, München für das Gastronomiekonzept im Stuttgarter Engineering Park (STEP); die CBT Caritas-Betriebsführungs- und Trägergesellschaft, Köln und der Ökologische Großküchen Service (ÖGS), Frankfurt am Main. Der "Frankfurter Preis" gilt unternehmerischen und persönlichen Leistungen im Markt der Gemeinschaftsverpflegung. Erstmals kürten die Juroren ein Unternehmen aus dem Seniorenmarkt, die CBT Caritas-Betriebsführungs- und Trägergesellschaft, Köln. Derzeit managt die CBT 37 Häuser, in denen rund 6.500 Menschen leben und arbeiten. Der Umsatz liegt bei 68,6 Mio Euro, damit gehören die Kölner zu den größten Betreibern von Seniorenheimen in Deutschland. Bereits vor vielen Jahren entwickelte das Management sein bewohner- bzw. kundenorientiertes Qualitätsmanagement und verankerte es fest in die Unternehmensphilosophie. Der zweite Preisträger ist die Gastronomie im Stuttgarter Engineering Park, kurz STEP genannt. Am 11. April 2002 war der Startschuss für dieses einmalige Betreiberkonzept. Hier hat der Gastronom, die D.I.B. Gesellschaft für Standortbetreiberdienste mbH selbst mit 3,2 Millionen Euro kräftig investiert, um in drei hoch professionellen Betriebstypen den künftig mehr als 6.000 Mitarbeitern neben kulinarischen Streifzügen auch Erlebnis und Lifestyle zu offerieren. "Äußerst stimmig im Auftritt ist die Mischformel aus SB-, Bedien-Restaurant, Coffee-Bar und Fine Dining - ein Musterbeispiel für innovative Konzepte im Segment der Betriebsgastronomie", urteilt die Jury. Als weiteren Preisträger hat die Jury erstmals ein Beratungsunternehmen mit hochgradiger Mittlerfunktion ausgezeichnet. Die Wahl fiel auf den Ökologischen Großküchen Service (ÖGS) in Frankfurt am Main, Deutschlands erste und einzige in der freien Marktwirtschaft tätigen Vertriebs- und Beratungsagentur für ökologisch erzeugte Lebensmittel. Damit ist ÖGS kompetenter Wegbereiter und Pionier für die Einführung ökologischer Produkte in der Großverpflegung. Insbesondere ist es das Verdienst der Frankfurter, dass marktwirtschaftliche Faktoren im Öko-Bereich durch die Vermittlung des ÖGS zwischen Produzenten und Kunden im Außer-Haus-Markt zu selbstverständlichen Leistungselementen wurden.



stats