Pegasus/NH Hoteles

Golden Tulip verkauft

Die spanische Hotelgruppe NH Hoteles mit Sitz in Madrid hat im Juni 2001 für zwei Mio. US-$ die Marke Golden Tulip sowie das Lizenzgeschäft von Golden Tulip Hotel von Pegasus Solutions Inc., Dallas, erworben. NH Hoteles betreibt derzeit 168 Hotels, von denen 65 Häuser unter der Marke Golden Tulip und Golden Tulip Inn firmieren. Zu Golden Tulip Worldwide zählen mehr als 300 Hotels in 250 Destinationen, darunter sowohl Fünf-Sterne-Betriebe wie die Barbizon Hotels als auch Vier- und Drei-Sterne-Häuser. Der gemeinsame Vertrag sieht vor, dass Golden Tulip weiterhin von Pegasus mit Reservierungstechnologie versorgt wird. Darüber hinaus bleiben die Golden Tulip Häuser Teil des Reservierungsverbunds der Pegasus-Tochtergesellschaft Utell. Die Transaktion ist der dritte Verkauf einer Hotelmarke, die Pegasus im Rahmen der Rezsolutions-Akquisition im April 2000 übernommen hatte. Zuvor hat Pegasus bereits die Hotelkooperationen Sterling und Summit Hotels abgestoßen. "Die drei Geschäftsbereiche passten nicht in das Portfolio von Pegasus, da sie kleinere Nischenprodukte darstellen. Wir konzentrieren uns zukünftig auf größere Geschäftseinheiten wie beispielsweise Utell", erklärte John F. Davis III, CEO und Chairman bei Pegasus Solutions. Durch den Zusammenschluss befinden sich nunmehr weltweit 460 Hotels im gemeinsamen Portfolio von NH Hoteles und Golden Tulip. "Als Teil einer expandierenden Hotelgruppe werden wir unser Wachstum weiter fortsetzen", erklärte Hans W. R. Kennedie, Managing Director bei Golden Tulip Worldwide.




stats