Göttingen

'Goldenes Tablett' und Biozertifizierung für die Mensa am Turm

Die Mensa am Turm des Studentenwerks Göttingen hat zu Beginn des Jahres gleich doppelten Grund zur Freude: Die Mensa, deren Markenzeichen der 41 Meter hohe Schonstein ist, ist unter den Gewinnern beim bundesweiten Wettbewerb "Mensa des Jahre 2008", der vom Hochschulmagazin UNICUM veranstaltet wurde. In der Kategorie Atmosphäre kam sie auf einen hervorragenden zweiten, in der Kategorie Geschmack auf den neunten Platz. Als Anerkennung verlieh das Magazin Unicum der Mensa am Turm ein goldenes Tablett. Sehr erfreut über dieses Ergebnis zeigte sich Prof. Dr. Jörg Magull, Geschäftsführer des Studentenwerks Göttingen. Er führte diese Auszeichnung auf die gemeinsame Anstrengung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zurück. 2008 hatte sich die Mensa am Turm dem strengen Kontrollverfahren unterzogen und die Anforderungen der EG-Öko-Verordnung erfüllt. Am Montag, 2. März 2009, überreichte Claudia Hiller-Feldevert von der Gesellschaft für Ressourcenschutz Göttingen Prof. Dr. Jörg Magull das Zertifikat. Schon lange vor der allgemeinen Bio-Welle setzte sich das Studentenwerk Göttingen in den 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts für Bio-Essen ein. Die Nordmensa spielte damals eine Vorreiterrolle und wurde auch als "Grüne Mensa" oder "Öko-Mensa" bezeichnet. Sie erhielt Ende 2007 das Bio-Siegel. Redaktion gv-praxis Studentenwerk Göttingen, Mensa am Turm, Wettbewerb


stats