Bad Nauheim

Gourmet-Werkstatt schreibt schwarze Zahlen

Die Gourmet-Werkstatt Rhein-Main Wetterau GmbH in Bad Nauheim erwirtschaftete im Jahr 2009 einen Überschuss von 270.000 Euro. Der Umsatz kletterte von 3,6 Mio. Euro (2008) auf mehr als 6,7 Mio. Euro. Damit schreibt die modernste Cook-& Chill-Küche Hessens mit einer Kapazität von 13.000 Essen tiefschwarze Zahlen.

Die Gesellschafter, das Gesundheitszentrum Wetterau gGmbH (GZW) und die Offenbacher Klinik Management und Service GmbH (OKM), zeigten sich über das positive Betriebsergebnis sehr zufrieden. Seit Inbetriebnahme der Großküche im September 2008 sei es gelungen, die Kosten für die Speisenverpflegung der beiden Partner deutlich zu senken, sagte Oswin Veith, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung des GZW. „Und das“, so Veith, „ohne dass die Gourmet-Werkstatt an Lebensmitteln sparen würde oder Personal entlassen hätte“. Zu den Kunden zählen zahlreiche öffentliche Einrichtungen wie Kitas, Krankenhäuser oder Betriebsrestaurants in der Wetterau und im Großraum Offenbach.
Ziele für die kommenden Jahre seien die Sicherung der Speisenqualität, die weitere Prozessoptimierung sowie der Ausbau des Kundenstamms.

www.gourmet-werkstatt.de


stats