Berliner Mensen

Gratis-Essen für die Kleinen

Ab Mitte Februar erhalten Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres künftig in der TU-Mensa Hardenbergstraße, den Mensen an der FHW und der TFH, den FU-Mensen I, II und Lankwitz, den HU-Mensen Nord, Süd und Adlershof sowie in den FHTW-Mensen Treskowallee, Allee der Kosmonauten und Wilheminenhof ein kostenloses Essen. Dafür müssen Mütter oder Väter lediglich ihren gültigen Studierendenausweis vorlegen und selbst in der Mensa essen. „Auf Mensa-Essen wie das Tellergericht, Essen 1 und 2, Bio-Essen, Beilagen, Dessert, Suppe und auch Pasta, gewähren wir einen Rabatt von 100 Prozent“, so Hans Joachim Gabriel, Bereichsleiter Mensen des Studentenwerk Berlin. Das Angebot beziehe sich jedoch nicht auf Aktionsessen, Getränke und andere Produkte. „Die jeweiligen Gratis-Speisen werden auf einem speziellen Kinderteller angerichtet“, erklärt Gabriel. Inspiration für dieses Angebot ist die Initiative „Familie in der Hochschule“, die die Robert-Bosch-Stiftung, der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) 2007 gemeinsam ins Leben gerufen haben. Das Studentenwerk Berlin betreut die Studierenden – es sind rund 130 000 in der Stadt – auf diesem Weg. Redaktion gv-praxis Berlin, Mensen, Studentenwerk, Mensa-Essen


stats