Berlin

Größtes Hotel Europas geplant

Auf einem Postgelände in Berlin Spandau soll Europas größtes Hotel- und Kongresszentrum entstehen. Das auf rund 400 Mio. DM geschätzte Projekt an der Spandauer Kloster-Ecke Ruhlebender Straße würde mit 1.250 Zimmern und einer 6.000 qm großen Ausstellungshalle das Neuköllner Estrel Hotel und Conference Center übertreffen. Die Post will das 24.000 qm große Areal gegenüber dem ICE-Fernbahnhof für etwa 27 Mio. DM verkaufen. Für das Projekt "City Hafen Berlin" direkt am Havelufer interessieren sich zwei internationale Investorengruppen und zwei potenzielle Betreiber, teilte der leitende Baudirektor der Stadt Spandau, Walter Göllner, mit. Entsprechende Pläne des Architekten Axel J. Schaade liegen derzeit dem bezirklichen Stadtentwicklungsausschuss vor. "Der Komplex, der voraussichtlich im Jahr 2003 eröffnet werden soll, stellt einen Quantensprung in der Spandauer Stadtplanung dar", so Göllner. Dominiert werden soll der Hotelkomplex von einem runden 130 Meter hohen Hotelturm mit etwa 45 Etagen. Eine Arena für 5.000 Besucher mit einer Seebühne soll den Mittelpunkt der Anlage bilden. Derzeit wird zusätzlich die Nutzung eines Hotelschiffs geprüft. In dem Hotelkomplex sind sechs Themenrestaurants mit insgesamt 600 Sitzplätzen, ein Wellnessbereich mit 1.500 qm sowie 18 Tagungsräume mit einer Gesamtfläche von 2.600 qm vorgesehen. Außerdem ist ein dem Komplex zugeordneter Yachthafen in der Planung.

stats