München

Grundsteinlegung für zwei neue Accor Hotels

Am 26. November 2003 hat der französische Hotelkonzern Accor in der Parkstadt Schwabing in München den Grundstein für zwei neue Hotels der Gruppe gelegt. Bauherr ist die Dahmit Parkstadt Schwabing GmbH & Co. KG, die für Accor ein Drei-Sterne-Hotel der Marke Suitehotel und ein Zwei-Sterne-Hotel der Marke Ibis baut. Die Eröffnung ist für Februar 2005 geplant.

Tür an Tür bietet Accor somit in der Parkstadt Schwabing zwei Hotelkonzepte an. Das Suitehotel wird auf 6.800 qm Bruttogeschossfläche 150 Suiten mit je 30 qm bieten. Accor richtet sich mit seinem neuen Drei-Sterne-Konzept an Geschäfts- und Städtereisende sowie Familien mit Kindern, die „Hotel anders erleben“ möchten. Charakteristikum: ein breites Self-Service-Angebot.

Für das Ibis Hotel, das über 150 Zimmer und ein Restaurant verfügen wird, sind 4.500 qm Bruttogeschossfläche vorgesehen. Alle Hotelzimmer werden mit der erforderlichen Schallisolierung und individuell regulierbarer Klimaanlage ausgestattet sein, so Accor.



Die Parkstadt Schwabing ist ein Stadtentwicklungsprojekt in München. Auf dem 40,5 Hektar großen Gelände zwischen der Domagk-, der Neusser- und der Schenkendorfstraße entsteht ein urbanes Quartier mit einer Mischung von Dienstleistungs-, Gewerbe- und Wohnflächen. Ein zentraler Park und Grünanlagen sorgen für Lebensqualität in unmittelbarer Nachbarschaft zum Stadtteil Schwabing im Norden der Münchner City. Auf dem Grundstück MK 9/2 an der Lyonel-Feininger-Straße soll ein zwölfgeschossiger Gebäudekomplex entstehen, der sich in die Gesamtplanung einfügt. Der Hotelbau wird unmittelbar an den 650 Meter langen Park angrenzen. Das Suitehotel und das Ibis Hotel werden zur Autobahn München – Nürnberg hin von Grünanlagen sowie einem sechsgeschossigen Gebäuderiegel mit Büroflächen abgeschirmt. Für die Entwurfsplanung zeichnet das Münchner Architekturbüro WEP Winkler, Effinger und Partner verantwortlich, für die Ausführungsplanung das Büro Hubig und Landerer, St. Ingbert. Die Dahmit Parkstadt Schwabing investiert rund 25 Mio. Euro in das Bauvorhaben.



„Der Standort ist durch seine Nähe zur City und seine ausgezeichnete Verkehrsanbindung an den Mittleren Ring und die A9 ideal für ein Hotelprojekt“, erläutert Rainer Dahm, Geschäftsführender Gesellschafter der Dahmit Parkstadt Schwabing GmbH. „Die Parkstadt Schwabing wird ein modernes Quartier mit Münchner Flair sein, in dem die beiden Hotels für Leben und einen gesunden Branchenmix sorgen werden.“ Michael Mücke, Geschäftsführer der Accor Hotellerie Deutschland GmbH mit Sitz in München, erklärte anlässlich der Grundsteinlegung: „Die beiden Hotels in der Parkstadt Schwabing werden das Netzwerk der Accor Hotels in München, einem der attraktivsten Hotelstandorte in Deutschland, komplettieren. In der Nachbarschaft befinden sich zahlreiche Unternehmen, bei denen Bedarf an Übernachtungsmöglichkeiten mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis besteht. Auch die Nähe zum Olympiazentrum und zur Fußballarena in Fröttmaning werden zum Erfolg der Hotels beitragen.“ Die Accor Gruppe ist im Raum München derzeit mit 15 Hotels der Marken Novotel (1), Mercure (7), Ibis (4) und Etap (3) präsent. Im Bau befindet sich das Novotel München Hochstraße (Eröffnung im März 2004). Accor ist darüber hinaus an der Dorint AG beteiligt, die im Raum München mit einem Hotel vertreten ist und zwei weitere baut.

Die Dahmit Parkstadt Schwabing GmbH & Co. KG ist eine Schwestergesellschaft der Dahmit Betonwerke GmbH, die 1999 ihr 100-jähriges Bestehen feierte. Von 1899 bis heute sind Produkte rund um den Bau Kernstück des Geschäfts. Mit Spezialprodukten für den Hochbau konnte sich das Familienunternehmen auf einem sich stetig verändernden Markt mit wachsenden Ansprüchen einen Namen machen.
stats