Infopaket

Gute Karten bei Allergien

Insgesamt 60 Prozent der Allergiker haben nach Restaurantbesuchen Beschwerden. Rund 10 Prozent von ihnen gehen deshalb überhaupt nicht mehr auswärts essen, teilte der Deutsche Allergie- und Asthmabund (DAAB) kürzlich mit. Dass dies nicht sein muss, beweist ein neues Infopaket – bestehend aus Fächer, Poster, und Booklet zum Thema „Umgang mit Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen in der Gastronomie.“
 
Erschienen im Behr´s Verlag wurde das Infomaterial speziell für die Profiküche entwickelt. Der Leser erfährt in wenigen Augenblicken, was bei deklarationspflichtigen Allergien und Intoleranzen nicht gegessen werden darf, worin es enthalten ist und was stattdessen gegessen werden kann. Der abwaschbare Fächer lässt sich sowohl am Tisch als auch in der Küche problemfrei einsetzen und informiert schnell und übersichtlich über mögliche Ersatzprodukte.
 
Getreu dem Motto "Lebensqualität trotz Allergien und Unverträglichkeiten" hat Simone Graebner, Geschäftsführerin der Enomis GmbH und selbst von Nahrungsmittelintoleranzen betroffen, bereits 2009 die Delicardo Foodcard auf dem deutschsprachigen Markt eingeführt. Dazu gibt es nun das passende Infopaket für den Einsatz in der Profiküche bestehend aus: Allergiefächer, Foodposter und Info-Booklet. Behr´s Verlag, Berlin, 1. Auflage 2012, DIN A6, Ösenheftung, ISBN 978-3-89947-857-0, € 24,90 (zzgl. MwSt.).
 
www.behrs.de


stats