Education

Härtefonds für hessisches Schulessen

Bedürftigen Schülern in Hessen wird ab sofort bei der Finanzierung des Mittagessens unter die Arme gegriffen. Seit heute können die Schulen für Kinder aus bedürftigen Familien einen Essenszuschuss von zwei Euro je Mahlzeit beantragen. Das Land Hessen hat dafür erstmalig einen Härtefonds eingerichtet, insgesamt ausgestattet mit fünf Millionen Euro. Das Geld wird von der Karl Kübel-Stifung im Namen des Landes Hessen verwaltet, wie Sozialministerin Silke Lautenschläger gestern bekannt gab. Positiv: Der Zuschuss ist laut Angaben zufolge leicht und unbürokratisch zu beantragen: So muss die Schulleitung lediglich die Zahl der bedürftigen Kinder angeben. Vorrausetzung ist allerdings, dass an mindestens drei Wochentagen in der Schule ein warmes Mittagessen angeboten wird. Quelle: FAZ


stats