food-service Ausgabe 1/10

Hallo-Pizza-Special, Rückblick 2009, Flagshipstores Teil 2

Die erste Ausgabe des neuen Jahres von food-service ist unterwegs zu ihren Lesern. Highlights im Januar-Heft: eine Geburtstags-Story plus Interview zum 20-jährigen Jubiläum von Hallo Pizza, unser alljährliches Profi-Fazit zur abgelaufenen 12-Monatsrunde und die schon traditionelle Jahresbeginn-Promotion 'Stars 2009/2010'. Hier eine Vorschau auf die aktuelle Ausgabe.
Als Axel Fassbach im Herbst 1989 seinen ersten Pizza-Lieferdienst Hallo Pizza in Düsseldorf startete, fiel in Berlin gerade die Mauer. Seither ist viel passiert - unter anderem hat sich mit Delivery eine völlig neue Sparte in der deutschen Gastronomie etabliert. Wir blicken gemeinsam mit dem Pionier und seiner aktuellen Führungsmannschaft zurück und voraus.

2009 war gar nicht so schlimm - wenn man den 80 von uns befragten Gastro-Profis aus Deutschland, Österreich und der Schweiz glauben darf. Auf alle Fälle besser als oder so wie erwartet, das sagen 57 %. Wo genau die Krise dann doch zuschlug und welche Strategien sich im zurück liegenden Jahr bewährt haben, dazu mehr in unserem Jahresrückblick.

Der zweite Teil unseres Flagship-Store-Reports beweist einmal mehr: prominent platzierte und mit Wow-Effekten ausstaffierte Markenshowrooms gehören auch für immer mehr Gastro-Unternehmen zum guten Ton. Unser Bericht stellt die schönsten Aushängeschilder in Wort und Bild vor.

Social und Mobile Media - so viel ist sicher - werden auch 2010 zu den wichtigen Spielfeldern all jener Unternehmen gehören, die von einer jungen, internetaffinen Zielgruppe, den Digital Nomads, wahrgenommen und gemocht werden wollen. Einer der gastronomischen Vorreiter auf diesem Gebiet in Deutschland ist Sausalitos. Die Tex-Mex-Kette kreiert eine virtuelle Markenwelt, die die Kids vom Computer weg in die Outlets locken soll. Und wer keinen Computer mehr braucht, der benutzt einfach sein iPhone: 'Apps' - Anwendungen für internetfähige Handys - haben sich 2009 noch schneller verbreitet als die Schweinegrippe. Mitunter ein cleveres Marketing-Instrument - auch für Gastronomen.

Deutschland sucht die Superstars - und 18 Anbieter aus der Vorstufe bewerben sich um die Gunst der Branche. Wie im Januarheft schon gute Tradition haben die aktuellen Produkthelden Gelegenheit, ihre Talente ausführlich zu präsentieren.
In der Serie Dialoge diesmal: Ingo Holland, seines Zeichens 'Gewürzpapst'. Außerdem: Coffee-driven Concepts - keine Kaffeebar und trotzdem erfolgreich dank der braunen Bohnen. Und: Die Palazzo-Spiegelzelte gehen in eine neue Runde - Verlängerung bereits beschlossen!

Hier das komplette Inhaltsverzeichnis zum Downloaden. fs01_inhalt.pdf
Wer kein Abonnent ist und sich trotzdem für diese Ausgabe von food-service interessiert, kann bei Klaus Gast unter Fon: 069/7595-1972, E-Mail: klaus.gast@dfv.de ein Einzelexemplar bestellen - kostenlos.

stats