Kebab Collection

Hamburger Döner-Lieferservice will expandieren

Döner, Lahmacun, Salate und türkische Snacks gehören zum Portfolio des Hamburger Lieferservice und Restaurant Kebab Collection. Seit sechs Jahren am Markt, zählt sich das Familienunternehmen inzwischen zu den führenden Anbietern professionellen und qualitativ hochwertigen Fast Foods in der Hansestadt. Im Laufe der nächsten zwölf Monate plant General Manager Ismael Gökce zwei weitere Standorte in verschiedenen Stadtteilen.   
Das Döner-Restaurant in der Fuhlsbütteler Str. bietet 15 Gästen Platz, rund 70 % des Umsatzes erlöst Kebab Collection jedoch mit Lieferservices im gesamten Stadtgebiet. "Wir haben eine Marktlücke gefunden", freut sich Gökce, "aber darauf ruhen wir uns nicht aus: Die fortwährende Weiterentwicklung im Markt ist für uns der tägliche Ansporn, Leistungen, Effizienz und Services permanent zu optimieren."

Neue Wege geht das Unternehmen beispielsweise mit einer innovativen Bezahllösung: Kunden haben die Möglichkeit, die fällige Summe für die Lieferung innerhalb von 14 Tagen per Rechnung zu bezahlen. Danach wird eine Gebühr von 6 € fällig, die eine Partner-Bank einzieht. "Wir bekommen unser Geld in jedem Fall nach 14 Tagen von der Bank", erklärt Gökce. "Unser Ziel ist es, irgendwann den gesamten Zahlungsverkehr über diese bargeld- und kartenlose Lösung abzuwickeln."

Das Sortiment umfasst neben 12 verschiedenen Döner-Varianten in jeweils vier Größen (4,90-14,90 €) auch klassische Döner-Teller, Spezialitäten vom Grill wie Köfte und Lammkotelett, Salate und vegetarische Sandwiches. Darüber hinaus können Kunden im 'Mini-Supermarkt' auch Lebensmittel von Knäckebrot bis Baby-Kosten bestellen. 


Seit Dezember 2009 arbeitet das Unternehmen nach eigenen Qualitäts-Standards unter dem Siegel '100% geprüfte Qualität'. Gökce: "Wir betrachten das Siegel als Ausdruck für die Qualität unserer Arbeit und als Ansporn, weiterhin alles für die Zufriedenheit unserer Kunden zu tun."

Man beliefere in Hamburg bereits 23.000 Kunden, berichtet Ismael Gökce. Diese Zahl soll mit den zwei neuen Eigenregie-Standorten, deren genaue Lage der General Manager wie den Jahresumsatz der Kebab Collection zurzeit nicht preisgeben will, noch wachsen. 

www.kebab-collection.com


stats