Beherbergung

Hauchzarter Zuwachs im September

Das deutsche Beherbergungsgewerbe hat im September im Vorjahresvergleich hauchzart zugelegt: Die Zahl der Übernachtungen lag 1 % über dem Vorjahresmonat. Laut den vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) übernachteten die Gäste aus dem In- und Ausland insgesamt 37,5 Mio. Mal.
Während die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland nochmals um 2 % auf 5,3 Mio. zurückging, übernachteten inländische Gäste 1 % häufiger und damit 32,2 Mio. Mal.

Die klassische Hotellerie musste im Berichtszeitraum ein Minus von 1 % hinnehmen. Dagegen konnte das Segment Ferienunterkünfte (Ferienhäuser und -wohnungen, Erholungsheime & Co.) im September um 4 % auf 10,4 Mio. Übernachtungen zulegen.

Zwischen Januar und September zählte das Statistische Bundesamt 290,6 Mio. Übernachtungen und damit ähnlich viele wie im gleichen Vorjahreszeitraum. Die Übernachtungen inländischer Gäste blieben dabei auf einem stabilen Niveau, Gäste aus dem Ausland übernachteten 4 % seltener als in den ersten neun Monaten 2008.

www.destatis.de



stats