O’Brien’s

Health Food und soziales Engagement

Was 1988 mit einem Sandwich Shop in Dublin begann, hat sich zur am schnellsten wachsenden Fast-Food-Kette Großbritanniens gemausert: Heute gibt es mehr als 230 im Franchise-System betriebene O’Brien‘s-Stores auf vier Kontinenten, die 2003 einen Jahres-Umsatz von 85 Mio. Euro generierten (2002: 65 Mio. Euro). Und die Zeichen stehen weiter auf Wachstum: Ziel sind weltweit 1.000 Franchise-Nehmer im Jahr 2009. Unter anderem will die Marke ab sofort auch Deutschland erobern. Im Mittelpunkt der O’Brien‘s Irish Sandwich Bar-Philosophie steht gesundes, frisches und schnelles ‘Guilt-Free-Food‘: Sandwiches, Wrappos, Suppen, Snacks, Crisps und eine breite Palette von Softdrinks sowie Kaffee und Kaffeespezialitäten. Allein bei letzteren konnte nach Angaben des Unternehmens in den vergangenen zwei Jahren eine Verdreifachung des Umsatzes verbucht werden. Food und Konzept wurden bereits mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, darunter ‘British Sandwich Marketeer of the Year 2001‘, ‘Irish Franchisor of the Year‘ und ‘British Franchisee of the Year 2001‘. Gründer und CEO Brody Sweeney ist überzeugt, dass der generelle Trend zu einem gesünderen Lebensstil für O’Brien‘s eine rosige Zukunft bereit hält: „Wir bieten Food, das Spaß macht und gesund ist. Es ist wichtig, dass die Menschen besser darüber informiert werden, was sie essen und die Risiken verstehen, die mit ungesunder Ernährung verbunden sind.“ Nach bescheidenen Anfängen in Dublin ist O’Brien‘s dank einer aggressiven Marketing-Strategie inzwischen Marktführer in Irland und Schottland. Zielgruppe sind ‘white-collar workers‘ zwischen 18 und 35 Jahren mit gutem Einkommen. Das Netz der Franchise-Stores erstreckt sich von Großbritannien über die USA, Australien und Asien. Für öffentlichkeitswirksame Präsenz sorgt auch das soziale Engagement des Unternehmens: Im vergangenen Jahr war O’Brien‘s einer der offiziellen Sponsoren der Special Olympics in Dublin, und seit kurzem ist die Kette Partner der Christina Noble Children’s Foundation, die sich um benachteiligte Kinder in Vietnam und der Mongolei kümmert. So werden zum Beispiel am 17. Juli Franchisenehmer, Lieferanten, Angestellte, deren Familien und Freunde angeführt von Brody Sweeney zu einer 135 Meilen langen Fahrradtour von Dublin nach Sligo aufbrechen, um Geld für die CNCF zu sammeln. www.obriens.ie www.sam-int.com

stats