ICA

Heiko Antoniewicz ist neuer Ehrenpräsident

Das Institute of Culinary Art (ICA) hat Heiko Antoniewicz die Ehrenpräsidentschaft verliehen. Der Name Antoniewicz ist im deutschsprachigen Raum eng mit der Molekularküche verbunden. Mit seiner Kombination aus Tradition und Technologie hat er Natürlichkeit und Naturwissenschaft in Einklang gebracht.

Gerhard Bruder, Präsident des ICA: „Für mich ist sein Engagement ein Symbol, dass das ICA in allen Bereichen der Kochkunst Fuß gefasst hat und die Branche das Netzwerk angenommen hat.“ Anliegen des Food Service Netzwerks ICA ist es, die Ausbildung des Nachwuchses weiter voran zu bringen, ohne dabei die Tradition dieses klassisch schönen Berufs aus den Augen zu lassen.

„Wir alle wissen“, so Antoniewicz, „dass unsere Branche sowohl in den Küchen als auch an der Front bei den Gästen fast ausschließlich von den Mitarbeitern lebt. Wir brauchen schon heute, vor allem aber in den kommenden Jahren, gut ausgebildete, motivierte und qualifizierte Mitarbeiter. Es ist unsere gemeinsame Aufgabe, die Zukunft zu gestalten. Eine Zukunft, die gespannt sein lässt auf die Kreativität der jungen Köche. Ich hoffe, dass wir durch meine Ehrenpräsidentschaft in diesem Bereich viel erreichen können.“


stats