FBMA

Herbsttagung im Zeichen der Megatrends

Mit neuem Format präsentierte die Food & Beverage Management Association (FBMA) ihre Herbstveranstaltung: Unter dem zentralen Thema Trend bot sie ihren Mitgliedern eine abendliche Tour durch Gastro-Konzepte rund um den Düsseldorfer Medienhafen, gefolgt von einer öffentlichen Vormittagsveranstaltung mit dem Trendexperten Daniel Majonchi und einer Expertenrunde unter der Leitung von Jean Georges Ploner. „Wir wollen die Potentiale weltweit aktueller Trends näher betrachten und Anregungen für deren Umsetzung geben“, begrüßte FBMA-Präsident Udo Finkenwirth die Gäste der Trendveranstaltung, die in Zusammenarbeit mit der Gastro Vision Düsseldorf am 25. September stattfand. Als Gastredner hatte die FBMA Daniel Majonchi eingeladen: Trendexperte, Konzeptentwickler, Gründer und bis 1995 CEO der international agierenden Restaurantkette Chantegrill, in der innovativen europäischen Gastronomie bekannt als Initiator des Leaders Clubs. Surfmarketing nennt Majonchi seinen Ansatz, in dem er sieben Mega-Trends und neun Wellen zum Trendsurfen identifiziert. Sein Credo: You can’t stop the waves but you can learn to surf! Megatrends sind für ihn Fernweh, Asia, Mittelmeer, Fun, Nostalgie, Bio und die Marke. Seine Empfehlung: Einem Megatrend folgen und mehrere Wellen reiten! Welche dieser Trends sie aufgreifen, schilderten im Anschluss die Teilnehmer der sechsköpfigen Expertenrunde. Kerstin Schwan, Gastronomin des Jahres 2005, folgt mit ihrem neuen Nudelbar-Konzept MoschMosch in der Kö-Galerie dem Asia Trend und der Biowelle. Als gelungenes Beispiel für deutsche Küche ohne Mief, dafür aufgepeppt mit modernen Akzenten, nannte der Moderator Jean Georges Ploner die Schnitzelei in Berlin und Essen. Kurt Berndt, Generaldirektor des Frankfurt Marriott Hotels, bietet mit den F&B-Outlets Tokyo, Espressivo, Champions und neu der Brasserie Ici seinen Gästen gleich mehrere der wichtigsten Trends unter einem Dach. Der international erfahrene Hotelier hat für die Ausrichtung seiner Gastronomie den Begriff ’Glokalisierung’ gefunden: Bezug zum lokalen Umfeld und Einbindung von internationalen Erfahrungen. Die Sparte Ferienhotellerie vertrat Pascal Muller. Fernweh, Asia und Mittelmeer sind wesentliche Trends in den 22 IFA Hotels. Auf den Biotrend setzt das Seehotel Zeulenroda. Seit kurzem ist die mehrfach ausgezeichnete Tagungslocation das erste Bio Kongresshotel in Europa – eine Entscheidung, die von den Gästen honoriert wird, so Direktor Stephan Bode. Entscheidend sei dabei der Aufbau intensiver Kontakte zu regionalen Produzenten, was auch Michael Kunzmann von Havelland Express unterstrich. Ciro Collela, Mitbegründer von Monkey’s Island, dem Vorreiter der Beachclubs, griff diesen Gedanken auf: „Es ist wichtig, Trends und Wellen zu übersetzen und eigene Ideen zu entwickeln. Ideal ist es, wenn es gelingt, etwas Neues zu kreieren“. www.fbma.de


stats