Berlin-Kreuzberg

'Hertz' eröffnet im Industriedenkmal

Das Berliner Paul-Lincke-Ufer ist um eine chillige In-Location reicher: Pünktlich zum Beginn der Sommersaison öffnet im Kreuzberger Umspannwerk das neue 'Hertz' mit einem modernen Mix aus Bar, Lounge, Bistro und Biergarten. Der Außenbereich erhält durch Sitzsäcke, Cubes und Liegen Lounge-Charakter. Der gemauerte Außentresen und die weißen Tische im hinteren Bereich erinnern eher an einen Biergarten.
Die Küche bietet allerdings weit mehr als Bratwurst und Brezeln: Ähnlich wie im Schwesterrestaurant 'Volt' werden ausschließlich biologische Produkte von vorzugsweise regionalen Lieferanten eingesetzt. Es werden sowohl ein Mittagstisch als auch ein abendliches Barbecue angeboten. In stilvollem Ambiente können Gäste bis spät in die Nacht chillen, Weizen und Helles vom Fass trinken und professionell gemixte Drinks genießen. Eine schnelle W-Lan-Verbindung steht kostenlos zur Verfügung.

Mit dem 'Hertz' will Betreiber Ilja Wolf-Bauwens die Lücke zwischen entspannter Clubatmosphäre und hochwertiger Gastronomie schließen. "Wir möchten Menschen ansprechen, die in einer typisch Kreuzberger Location gut essen, einfach nur chillen oder beides möchten."

www.hertz-lounge.de




stats