CH

Hiltl geht an die Börse

Vom 17. Januar bis Spätherbst 2006 befindet sich das ‚Hiltl’, Europas ältestes vegetarisches Restaurant (über 100 Jahre), als Provisorium beim Paradeplatz. „Unser Gastspiel in der ‚Alten Börse’ wird ein einmaliges Erlebnis für die Zürcher Gastronomie-Szene“, so der Unternehmer Rolf Hiltl. Von Mitte Januar bis Spätherbst 2006 (zirka 9 Monate) wird die Liegenschaft an der Sihlstrasse in den Innenhof erweitert und saniert. Das Restaurant und die Küche werden umfassend umgebaut und renoviert. In den letzten Tagen wurden die Räumlichkeiten des ehemaligen ‚Restaurant Alte Börse’ umgebaut. Durch die sehr hohen Räume wurde das Lokal luftig und transparent gestaltet. Auch ein neues Lichtkonzept wurde entwickelt. Das Restaurant verfügt über 220 Innen- und 70 Außenplätze. Auch gibt es einen angenehmen Sofabereich. Der Betrieb ist täglich (auch sonntags) von 6 bis 24 Uhr geöffnet. Das Angebot wird gleich sein wie das bisherige an der Sihlstrasse. Alles wird vor Ort täglich und von Grund auf frisch zubereitet. Sämtliche Speisen und das große Buffet sind durchgehend von 10.30 bis 23.30 Uhr und auch als Take-away zum Mitnehmen erhältlich. Als zweite Alternative, gleich neben der Sihlstrasse, gibt es den Hiltl Take-away im Jelmoli (Gourmet-Factory Untergeschoss) mit großem Hiltl-Buffet und frisch gepressten Säften zum Mitnehmen oder zum vor Ort Genießen. www.hiltl.ch

stats