Berlin

Hooters eröffnete am Tiergarten

Es ist der 4. Betrieb im deutschen Markt, und das an einem berühmten Berliner Standort – S-Bahnhof Tiergarten in der Straße des 17. Juni. Noch in diesem Jahr sollen Standorte in Aachen, Karlsruhe, Köln und Frankfurt folgen. Ihre erste Vorstellung hatten die Hooters-Girls in Berlin beim diesjährigen Neujahrsempfang des Berliner Verlages und der Berliner Zugpferde. Da offensiv mit von der Partie: Hans-Peter Wodarz als Statthalter der Marke in der Hauptstadt. Der Berliner Betrieb zählt eine Gesamtfläche von 400 qm (4 S-Bahn Bögen) mit 180 Sitzplätzen indoors und 700 im Außenbereich. Über 100 Arbeitsplätze wurden geschaffen. Starkes Event-Programm (Party zur Bundestagswahl, Party zum Berlin-Marathon, Oktoberfest bei Hooters usw.). Michael Rennig, Vorstand der Wings of Germany AG/Hooters Deutschland: "Bochum war für uns der Test, ob das Konzept auch in Städten ohne Touristen und amerikanische Armee gut funktioniert. Und es tut's. Wir haben dort ein gnadenlos gutes erstes Geschäftsjahr hingelegt, beispielsweise deutlich über 500 hl Bier Bier-Verkauf. Die Eröffnung in Berlin ist etwas ganz Besonderes für uns. Erstmals ein Biergarten und dann natürlich die Präsenz in der Hauptstadt." Erwartet werden pro Betrieb zwischen 1,2 und 2,1 Mio. € Jahreserölse. Hooters startete im November 2005 in Neuenkirchen. Es folgten zum Jahreswechsel 2007/08 Bochum und im Herbst 08 Düsseldorf. In den USA ist das Konzept – American Food, Musik, Sportübertragungen und knapp bekleideten Servicekräften – längst eine Institution. Losgelaufen war man im Oktober 1983 in Clearwater Beach in Florida. Heute, 25 Jahre später, existieren über 450 Restaurants in 26 Ländern. Zu den Investoren zählen übrigens viele Ärzte, die die Sache in Florida kennengelernt haben. Und noch etwas, das eher überrascht: Im Publikum der Lokale sind Frauen durchaus nicht signifikant in der Minderheit. www.hooters.com www.wings-of-germany.de Redaktion food-service Hooters, Wings of Germany, Michael Rennig, Clearwater Beach, American Food, Hans-Peter Wodarz, Berlin


stats