American Express

Hotelpreise im Aufwind

Die Ergebnisse des aktuellen Global Business Forecast von American Express machen der internationalen Reiseindustrie Mut. So prognostiziert American Express für das kommende Reisejahr steigende Hotel- und Flugpreise. Dabei werde sich die Entwicklung je nach Region und Land unterschiedlich auswirken, heißt es in der Studie. Der Trend sei jedoch eindeutig: Wer im nächsten Jahr verreist, müsse tiefer in die Tasche greifen. Grundlage der steigenden Preise sei die wachsende Nachfrage nach Geschäftsreisen, die in einigen Ländern sogar das Angebot übertreffen werde. Weltweit ist bei den Hotelzimmerpreisen in der mittleren Preiskategorie und in der Premiumklasse mit einem Plus von ein bis drei Prozent zu rechnen. In Europa liege im kommenden Jahr der Preisanstieg in der mittleren Hotelkategorie voraussichtlich bei drei Prozent, in der Premium-Kategorie bei vier Prozent. Die deutsche Hotellerie schneide dabei schlechter ab. In beiden Segmenten werde das Plus der Zimmerpreise rund zwei Prozent ausmachen. Generell begründen sich die Wachstumsraten bei den Zimmerpreisen aus dem höheren Reiseaufkommen, einer besseren Zimmerauslastung und einer allgemeinen Konsolidierung in der Hotelbranche.

stats