LSG Sky Chefs

Im 1. Halbjahr '05 deutliche Sanierungsfortschritte

Bei der Halbjahres-Pressekonferenz der Lufthansa wurde die LSG-Tochter positiv erwähnt. LH-Vorstandsvorsitzender Wolfgang Mayrhuber: "LSG Sky Chefs erwartet ein positives operatives Ergebnis vor Restrukturierungskosten." Das bezieht sich aufs Gesamtjahr 2005. Im 1. Halbjahr erlöste der Weltmarktführer im Airline-Catering global 1,034 Mrd. € Umsatz. Ein Minus von 14,9 %. Während in Europa und in Asien/Pazifik die Umsätze zulegten, sanken sie in der LSG Sky Chefs-Gruppe USA um 224 Mio. €. Hier wirkte sich vor allem der Verkauf von Chef Solutions im Juni 2004 aus. Aber auch die Umrechnung der in US-Dollar erzielten Erlöse in € wirkten umsatzmindernd, so die Auskunft.



Das Wichtigste: In den ersten sechs Monaten gelang es der LSG Sky Chefs-Gruppe, ihr Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr deutlich zu verbessern. Es liegt jetzt nur noch bei minus 14 Mio. €. Im Vorjahr waren es minus 134 Mio. € gewesen. Das operative Ergebnis beläuft sich jetzt auf minus 7 Mio. € und ist 90 Mio. € besser als 2004.



Möglich war dies, so heißt es, durch Optimierung im operativen Bereich, Kostensenkungen in der Verwaltung sowie den Wegfall der riesigen Verluste von Chef Solutions und der Good Will-Abschreibungen. Segmentinvestitionen von 33 Mio. € wurden im Wesentlichen für den Aufbau eines neuen Betriebes in Großbritannien verwendet.



Für das Gesamtjahr erwarte die LSG Sky Chefs-Gruppe ein positives operatives Ergebnis vor Restrukturierungskosten.

www.lufthansa.de

stats