Transfair

Immer mehr Fairtrade-Produkte tragen Bio-Siegel

Der Bio-Anteil im Fairtrade-Sortiment ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Nach ersten Berechnungen trugen 2011 rund 65 Prozent der Fairtrade-Produkte auch ein Bio-Siegel. Dies entspricht eine Steigerung von 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie der Verein Transfair in Köln berichtet.


Je nach Produkt sind die Anteile an biologisch angebauten Fairtrade-Produkten unterschiedlich hoch: 76 Prozent des fair gehandelten Kaffees und 79 Prozent des fair gehandelten Tees tragen beispielsweise ein Bio-Siegel; bei Fairtrade-Bananen sind es sogar 100 Prozent.

„Armut ist der größte Feind der Umwelt“, sagt Transfair-Geschäftsführer Dieter Overath. Deshalb lege man neben sozialen und ökonomischen Richtlinien auch Wert auf die Einhaltung strenger Umweltkriterien. Beispielsweise haben Fairtrade-zertifizierte Händler nun auch die Möglichkeit, durch den Emissionshandel zum einen die CO2-Emissionen innerhalb der Fairtrade-Wertschöpfungskette zu kompensieren und zum anderen dadurch zusätzlichen Gewinn zu erzielen.

http://www.fairtrade-deutschland.de/


Jacqueline Podolski 
 

stats