14. Fachsymposium

Innovationen und Ideen für die Praxis

Das diesjährige Fachsymposium für Systeme und Konzepte bietet topaktuelle Themen und spannende Diskussionen mit hochkarätigen Referenten der Gemeinschaftsverpflegung. Am 27. und 28. April laden die K&P Consulting GmbH und gv-praxis zu dieser Veranstaltung ein, die ganz unter dem Motto „Packen wir’s an – Innovationen und Ideen zwischen Wertschöpfung und Wertschätzung“ steht. Elf namhafte Fachleute geben ihr Know how an die Teilnehmer des Fachsymposiums im Düsseldorfer Hilton Hotel weiter und werden neue Trends der Branche aufzeigen.

Zu den Referenten gehört in diesem Jahr Klaus Kobjoll, einer der bekanntesten und erfolgreichsten Privathotelliers Deutschlands. Er ist Leiter des Hotels Schindlerhof, Trainer, Coach und Unternehmensberater. Thema seines Vortrages ist: Erfolgreiche Führung in Krisenzeiten. Vorweg hat Klaus Kobjoll bereits verraten, dass es bestimmte Kriterien geben muss, die Menschen stolz machen, für ein Unternehmen zu arbeiten.

Sie sind 2009 bereits zum dritten Mal in Folge als bester Arbeitgeber Europas in der Hospitality-Industrie ausgezeichnet worden. Was macht Sie zu diesem herausragenden Arbeitgeber und wie schaffen Sie es immer wieder Ihre Mitarbeiter aufs Neue zu motivieren?

Kobjoll: Wir arbeiten alle zwischen 45 und 50 Wochenstunden. Natürlich auch bis in die tiefe Nacht, an Wochenenden und Feiertagen. Die Arbeitszeiten machen unsere Gäste, die ja letztendlich auch die Gehälter zahlen. Dienen kommt nun mal vor dem Verdienen! Wenn uns unsere Mitarbeiter in einer anonymen Befragung trotzdem als „Bestes Unternehmen“ einschätzen, so ist dies ein klarer Beweis dafür, dass die Attraktivität eines Arbeitgebers eben nichts – aber auch gar nichts - mit einer 40-Stunden Woche zu tun hat.

Weitere Informationen und Anmeldungen ab sofort auf www.kup-consult.de oder per Email bei Martina.Reif@dfv.de.

Redaktion gv-praxis


stats