ECE

Innovations-Preis für aran

Der Hamburger Shopping-Center-Spezialist ECE hat bei seinem Retail-Meeting in Düsseldorf die Einzelhändler des Jahres ausgezeichnet. In der Kategorie 'Innovativstes Konzept' gewann die bayerische Franchisekette aran.
Die Formel für Brotgenuss und Kaffeekult gibt es mittlerweile 20-mal in Deutschland, Dubai und Kuwait. 2008 erlöste das in Rosenheim gegründete Unternehmen 10,4 Mio. EUR (netto).

Bemerkenswert: Mit aran wurde ein Konzept prämiert, das bislang nicht in den ECE Shopping Centern zu finden ist. 2007 war Vapiano ebenfalls in der Kategorie 'innovativstes Konzept' ausgezeichnet worden.

Maßstab für den  in diesem Jahr zum dritten Mal verliehenen Retailer-Award sind besondere Leistungen im Einzelhandel mit Vorbild­charakter.

Den Preis in der Kategorie 'Best Performance' erhielt der Braunschweiger Young Fashion-Filialist New Yorker. Die US-Kultmarke Apple (258 Stores weltweit), die vor kurzem im Alstertal-Einkaufszentrum ihr zweites, eigenes Geschäft in Deutschland eröffnete, zeichnete die ECE als 'Newcomer of the Year' aus.
 
Aktuell betreibt die ECE 112 Shopping-Center in 15 Ländern. Alle Center erwirtschaften mit ihren 11.700 Geschäften einen Jahresumsatz von 13,1 Mrd. EUR.

Neben Neueröffnungen u.a. in Essen, Leverkusen (2010), Ludwigshafen (2010), Saarbrücken (2010), Oldenburg (2011), Frankfurt (2011), Dortmund (2011), Aachen und Koblenz (2012) hält die ECE trotz schwieriger Finanzierungssituation auch an ihrer Expansion im Ausland fest.

Dort sind 13 neue Einkaufszentren mit insgesamt 700.000qm Verkaufsfläche in der Pipeline. Geplant sind Eröffnungen in Österreich, Polen, Ungarn, Bulgarien, Griechenland, Rumänien und der Türkei .

www.ece.de
www.aran.de

 




stats