Hertie

Insolvenz angemeldet: Über 40 Foodservice-Units

Das Essener Warenhausunternehmen Hertie hat beim Amtsgericht Insolvenz angemeldet. Finanzprobleme des britischen Haupteigentümers Dawnay Day haben zu dieser Schwierigkeit geführt. Vorangegangene Rettungsversuche sind fehlgeschlagen, eine außerordentliche Hertie-Aufsichtsratssitzung brachte keine Lösung. Insgesamt geht's um über 70 Standorte in Deutschland, in denen unter anderem die Karstadt Warenhaus GmbH bzw. Le Buffet GmbH 42 SB-Restaurants/Imbisse betreibt. Sie repräsentieren fast ein Drittel aller Foodservice-Units der Karstadt Gastronomie-Mannschaft, wertmäßig allerdings dürfte es deutlich weniger sein. Hintergrund: Im März 2007 ließ Karstadt Kompakt den Traditionsnamen Hertie wieder aufleben. Seitdem gab es rapide Umsatzverluste und rote Zahlen. Das Unternehmen – früher Teil des Karstadt-Warenhausnetzes – braucht dringend neues Kapital. www.hertie.de


stats