München

InterCityHotel wird renoviert

Das InterCityHotel München am Hauptbahnhof wird vom 1. Juli 2003 an zum Portfolio der Frankfurter HMG Hotel Management- und Servicegesellschaft mbh & Co. KG gehören. Als Betreiber und Franchisenehmer führt die HMG, ein mittelständisches Unternehmen in Besitz der Familie Blodinger, dann insgesamt fünf Hotels in Deutschland. Lizenzgeber ist die Frankfurter InterCityHotel GmbH, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Steigenberger Hotels AG. Im Sommer 2003 plant die HMG eine umfassende Renovierung des InterCityHotel München. Das 199-Zimmer-Haus wird weiterhin im Vier-Sterne-Segment angesiedelt sein. "Aufgrund der geplanten hochwertigen Ausstattung des InterCityHotel München wird sich das Haus an den lokalen Marktführern im Segment der Business-Hotels messen können", so HMG-Geschäftsführer Hartmut Schröder. Alle Zimmer des InterCityHotel München werden über schallisolierende Fenster, Grand Lit oder Twin Bed, Duschbad mit Fön, Minibar, Kabel- oder Pay-TV, Selbstwahltelefon und Faxanschluss verfügen. Die Veranstaltungsräume werden darüber hinaus mit moderner Tagungs- und Präsentationstechnik ausgestattet. Dazu gehört unter anderem das Angebot von Wireless WAVE-Lan: In den öffentlichen Bereichen, den Tagungsräumen und einem Teil der Zimmer des Hotels haben Gäste mittels einer Funkkarte mit ihrem Laptop kabellosen Zugang zum Internet.




stats