Marriott

Internationale Expansion

Der amerikanische Hotelkonzern Marriott International, Washington, setzt seine weltweite Expansionsstrategie fort. In Indonesien ist die Hotelgruppe mit ihrem ersten Haus, dem JW Marriott Jakarta, in Jakarta an den Start gegangen. Das Hotel ist Teil eines Gebäudekomplexes, dem Mega Kuningan Komplex, und verfügt über 333 Zimmer. Das Angebot umfasst eine Executive Etage mit Privat-Lounge und Butler-Service, ein Businesscenter, mehrere Shoppingmöglichkeiten, Fitnesscenter, Ballsaal und neun Tagunsräume. Außerdem stehen sechs Restaurants zur Verfügung. Darüber hinaus hat Marriott sein Portfolio in Brasilien erweitert. Im Rahmen eines Rebranding ist das ehemalige Guarulhos Airport Hotel Deville in São Paulo im September als São Paulo Airport Marriott Hotel an den Start gegangen. Das erstmals 1993 eröffnete Haus verfügt über 316 Zimmer, zwei Restaurants, eine Lobby-Lounge sowie eine Pool-Bar. Darüber hinaus bietet das Hotel einen Tagungsbereich mit fünf Konferenzräumen, Ball- und Sitzungsaal, ein Business- und Kommunikationscenter sowie Fitnesscenter und Sauna. Marriott plant, seine Präsenz in São Paulo weiter auszubauen. Im Jahr 2003 sollen die 123 Einheiten umfassenden Marriott Executive Apartments eröffnen. Derzeit ist die Hotelgruppe in Mittel- und Südamerika mit 32 Hotels in 18 Ländern vertreten.


stats