Vernetzungsstelle Schulverpflegung Unterfranken

Jahrestagung mit guter Resonanz

Ingesamt 120 Vertreter aus Schulen, öffentlichen Einrichtungen, Verbänden und der freien Wirtschaft erfuhren beim Treffpunkt Schulverpflegung Unterfranken 2012, was eine nachhaltige Schulverpflegung ausmacht.
 
Die vierte Jahrestagung der Vernetzungsstelle Schulverpflegung reiht sich ein in die UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ mit ihrem diesjährigen Themenschwerpunkt „Ernährung“. Wie die Verpflegung aus Sicht der Kommune als Schulträger nachhaltig gelingt und zum Erfolgsprojekt wird, erläuterte Rainer Höseler von der Stadt Recklinghausen.
 
Im Rahmen einer Urkundenverleihung präsentierte die Vernetzungsstelle schließlich die Erfolge eines Coachingsprojekts an unterfränkischen Modellschulen. „Wir unterstützen Schulen und Schulträger dabei, die Herausforderungen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Schulverpflegung zu meistern“, sagte Marion Begerau, Leiterin der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Unterfranken.
 
Die Mittagspause konnten Teilnehmer nutzen, um sich auf dem Markt der Möglichkeiten über Projekte und Bildungsmaßnahmen rund um Schulverpflegung und Ernährung zu informieren. Die Foren am Nachmittag boten einen tieferen Einblick in Teilbereiche einer nachhaltigen Verpflegung. So reichten die Themen von klimafreundlicher, ökonomischer Speiseplanung über spezielle Ernährungsbildungsmaßnahmen für den Unterricht bis hin zur Mitgestaltung der Schüler bei der Mensa-Konzeption.
 
http://www.schulverpflegung.bayern.de/vernetzungsstellen/unterfranken/index.html

stats