Oktoberfest

Jubiläumswiesn mit Bierrekord


Die diesjährige Wiesn hat während der 17 Tage rund 6,4 Mio. Gäste angezogen. 700.000 mehr als im Vorjahr. Allerdings war das Oktoberfest 2010 wegen des 200. Jubiläums einen Tag länger als sonst.

7 Mio. Maß Bier wurden getrunken und auch mehr alkoholfreie Erfrischungsgetränke haben die Wiesn-Wirte verkauft. Die Anzahl der gegessenen Ochsen stieg in diesem Jahr um sechs auf 117. Wie viel Hendl verspeist wurden, stand bei der Schluss-Schätzung der Festleitung noch nicht fest. Aber es wird auch hier mit einem Anstieg gerechnet.

Ein besonderer Besuchermagnet war die historische Wiesn. Mit 300.000 Gästen hatte man gerechnet. Schließlich wurde die 500.000er Marke geknackt. Zwar haben die Gäste dort zum extra gebrauten Jubiläumsbier vor allem Hendl, Weißwürste, Schweinshaxen und Bratwürste gegessen, aber auch traditionelle Speisen kamen an. Am meisten nachgefragt wurden Böfflamott, Zwetschgenbavesen, Rumfordsuppen und Stockwürste. Überlegungen werden laut, dass die Reminiszenz an die anfängliche Wiesn auch im kommenden Jahr wieder aufgelegt werden könnte.

2010 durfte in den Oktoberfest-Zelten erstmals nicht mehr geraucht werden, auf Grund des in Bayern eingeführten strengen Gesetzes zum Nichtraucherschutz. „Am Anfang war es wegen des Rauchverbots etwas verhalten, aber bei uns im Weinzelt hatten wir damit kein Problem“, erklärt der Wiesnwirt Roland Kuffler. „Im nächsten Jahr wollen wir aber vielleicht weitere Außen-Balkone anbauen.“ Kufflers Oktoberfest-Fazit: „Im Großen und Ganzen war alles wunderbar und mit den Umsätzen sind wir zufrieden. Es lief gut, wir hatten schöne und gute Tage gehabt. “

www.oktoberfest.de


stats