USA

Jüngste Marktforschungsergebnisse

  • Low-Carb: Der Markt kühlt sich rapide ab. Die Zahl der Amerikaner, die angeben, auf eine kohlenhydratarme Ernährung (bekannteste Diäten: Atkins und South Beach) zu achten, geht aktuell deutlich zurück. "Der Höhenflug ist beendet ", so Bob Goldin, ein Berater der Lebensmittelbranche. Seiner Meinung nach mangelte es dem Low-Carb-Markt an Stehvermögen. Will heißen, der in den letzten 24 Monaten allgegenwärtige Trend rückt zurück in die Reihe der eher Minderheiten als Mehrheiten betreffenden Ernährungserscheinungen. Bei vielen Food- und Getränkeherstellern haben 2004 auf den Markt gebrachte Low-Carb-Produkte die Erwartungen nicht erfüllt.
  • 81 Minuten Zeit für Essen und Trinken. Im letzten Jahr verbrachten die Durchschnitts-Amerikaner (ab 15 Jahre) 1,21 Stunden am Tag mit Essen und Trinken. Männer etwas mehr (1,24 Stunden) und Frauen etwas weniger (1,18 Stunden). Personen ab 65 Jahren lassen sich mehr Zeit (1,52 Stunden). Am wenigsten investieren die Jungen im Alter von 15 bis 24 Jahre, nämlich nur 58 Minuten. So die neue "American Time Use Survey", bei der 21.000 Bürger des Landes telefonisch befragt wurden. Im Vergleich dazu: Durchschnittswerte anderer Aktivitäten: 5,1 Stunden für Freizeit- und Sport (Fernsehen, Geselligkeit usw.) – davon allein 2,57 Stunden für Fernsehen. Und weiter: 1,8 Stunden für Tätigkeiten im Haushalt.

stats