USA

Julia Child im Alter von 91 gestorben.

Niemand hat in den letzten 50 Jahren mehr geholfen, die amerikanische Küche zu verbessern als sie. Julia Child, die letzte Woche im Alter von 91 in New York gestorben ist, hat sowohl dem breiten Publikum als auch der Köchewelt Bewusstsein und Know-how für gutes Essen nahe-/beigebracht. Eine große Macherin und ein großes Vorbild. Zu ihren Hinterlassenschaften gehörten insbesondere die Erinnerung an unzählige Fernseh-Shows und viele, viele Kochbücher.



Sie war bereits 50, als sie 1963 ihre erste Fernseh-Show namens "The French Chef" inthronisierte. Die Serie hatte insgesamt 206 Folgen. Historisch besehen muss man wissen, dass in jenen Tagen Anfang der 60er in USA plötzlich viel über Fine Dining in der alten Welt philosophiert wurde, denn auch John F. Kennedy holte einen französischen Küchenchef ins Weiße Haus. Und dies war definitiv das Maximum an PR für eine Sache!



Julia Childs berühmteste Kochbücher: "The French Chef Cook Book", "Mastering the Art of French Cooking" und "From Julia Child’s Kitchen".

Die amerikanische Restaurant-Branche verliert mit ihr ein großes fachliches und menschliches Vorbild.

stats