Hotelier Junior Award 2003

Junge Hoteliers ausgezeichnet

Hochkarätige Preise für den Topnachwuchs der deutschen Hotellerie - am 29. April 2003 hat die NGZ-Der Hotelier zum dritten Mal den Nachwuchspreis "Hotelier Junior Award" vergeben. Die Auszeichnung würdigt herausragende Projektideen im Bereich Hotellerie. Zur Endausscheidung im Verlagshaus Deutscher Fachverlag hatten sich insgesamt 14 Nachwuchskräfte aus der Hotellerie mit ihren Projektvorschlägen qualifiziert. Dotiert sind die Auszeichnungen mit nationalen und internationalen Weiterbildungskursen an renommierten Hotelfachschulen und Instituten. Auf den ersten beiden Plätzen überzeugten die Fachjury Bianka Aßbeck, Stellvertretende Empfangschefin im Hartl-Life-Resort Hotel Fürstenhof in Bad Griesbach, und Sven Hannich, Auszubildender Hotelfachmann im Estrel Hotel Berlin. Beide erhalten ein Stipendium für zweiwöchige Sommerkurse an der Cornell University in Ithaca/USA beziehungsweise an der Schweizer Hotelfachschule Ecole Hôtelière de Lausanne. Den dritten Platz, der mit einer Fachausbildung an dem Fortbildungsinstitut IFH AG dotiert ist, belegte Sebastian Pfläging, Restaurantleiter im InterCityHotel Kassel. Drei weitere Finalisten wurden mit ihren Projekten mit Weiterbildungskursen aus dem Schulungsprogramm der Steigenberger Hotels AG gewürdigt: Benjamin Pfänder, Buchhalter im Novotel Fürth, Tobias Hanemann, Verkaufs- und Veranstaltungsrepräsentant, Lindner Hotel & Therme Binshof, Speyer, und Anja Tacke, F&B Management Trainee, Hotel InterContinental Frankfurt. Alle Teilnehmer der Endausscheidung mussten einen ausgearbeiteten Projektvorschlag vor einer fünfköpfigen Fachjury präsentieren. Um den Award konnten sich die rund 50 Teilnehmer des zweitägigen Nachwuchsprogramms "Hotelier Junior", das am 30. und 31. Januar 2003 in München im Rahmen der Branchenauszeichnung "Hotelier des Jahres" stattfand, bewerben. Der Expertenjury gehören Olaf Hagen, Manager Training und Personalentwicklung, Accor Hotellerie Deutschland GmbH, München, Gerhard Köhler, Geschäftsführender Direktor, Hotel Hessischer Hof in Frankfurt und Schlosshotel Kronberg, Carla Petzold-Beck, Director Convention Sales, ArabellaSheraton Grand Hotel, München, und Präsidentin Cornell German Chapter, Matthias Steinmeier, Leiter Personalentwicklung und -training, Steigenberger Hotels AG, Frankfurt, sowie Anke Cimbal, Ressortleiterin, NGZ-Der Hotelier, Frankfurt, an. Die beiden Erstplatzierten überraschten die Jury mit ungewöhnlichen und erfolgversprechenden Verbesserungsvorschlägen für ihre Hotels. Siegerin Bianka Aßbeck präsentierte ihre Projektidee "So residierten einst die Fürsten", die die Realisierung einer mittelalterlichen Suite im Hotel Fürstenhof vorsieht. Neben einer ausgefeilten Vermarktungsstrategie überzeugte Bianka Aßbeck mit einer detaillierten Rentabilitätsrechnung des Projekts. Auch Sven Hannich hat sich für das Estrel Hotel Berlin etwas Besonderes einfallen lassen: "Lust auf Natur" heißt sein Projekt, das eine Vermarktungskooperation mit der Waldschule Zehlendorf und dem Estrel Hotel vorsieht. Für Gäste, die in Berlin spannende Naturexkursionen erleben wollen, hat Sven Hannich Hotelprogramme und -packages vorgestellt. Alle Projekte der Teilnehmer sind bereits sehr detailliert ausgearbeitet. So wurden vielfach schon Kostenvoranschläge eingeholt und genaue Wirtschaftlichkeitsberechnungen vorgelegt. Einige Projekte werden voraussichtlich noch in diesem Jahr in den entsprechenden Hotels realisiert.



stats