Wettbewerb

Junge Kochtalente in Schulen gesucht

Der Erdgaspokal der Schülerköche startet in die sechste Runde. 2 155 Schulen mit hauswirtschaftlichem Unterricht bzw. Arbeitsgemeinschaft Kochen erhalten in diesen Tagen die Unterlagen zur Teilnahme am neuen Wettstreit. Mitmachen kann pro Schule ein Team mit vier Schülern und einer Betreuerin/einem Betreuer.

Die neue Herausforderung für junge Hobbyköche: Zu zaubern ist ein Drei-Gänge-Menü aus einer Vorspeise mit Verwendung von Frischkäse und Chicoree, einem Hauptgericht aus Hackfleisch und kreativer Gemüse- und Sättigungsbeilage eigener Wahl sowie einem Dessert mit frischen kleinen gefüllten Eierkuchen. Nach 120 Minuten müssen die Köstlichkeiten der Jury am gedeckten Tisch präsentiert werden. Die verwendeten Waren dürfen dabei nicht mehr als 14 Euro kosten.



452 sächsische Schulen, 282 Schulen aus Thüringen und 455 Schulen aus Sachsen-Anhalt sind aufgerufen, sich dieser kulinarischen Herausforderung zu stellen. Auch 213 Berliner und 343 Brandenburger Schulen sowie 410 Schulen Mecklenburg-Vorpommerns erhalten jetzt die Startbedingungen.

Wie in den vorangegangenen Runden des Schülerkochwettbewerbes stehen den Mannschaften dabei starke Partner zur Seite. Der Verband der Köche Deutschlands e.V. (VKD), die Gemeinschaft der Gasversorgungsunternehmen Ostdeutschlands und das Großhandelsunternehmen JOMO-CITTI fungieren als Veranstalter der bundesweit einzigartigen Kocholympiade für 13- bis 17-jährige Schüler. Sie unterstützen die Teams finanziell, organisatorisch sowie inhaltlich und moralisch.



Vor den großen Sommerferien sollten die Schulmannschaften ihren Teilnahmewunsch melden. Einsendeschluss der Startunterlagen ist der 12. Juni für die Teams aus Mitteldeutschland sowie der 26. Juni für Mannschaften aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.



Weitere Informationen finden Sie online unter www.erdgaspokal.de

stats